Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Hinweise nach Fernabsatz- Bestimmungen der Firma MWE - Schweißtechnik GmbH
Geschäftsführer: Jan Zachrau, Steven Marquardt, Thomas Proszkiewicz
Muehlenstraße 5
21509 Glinde

Fon: +49 (0)40 - 710 10 98
Fax: +49 (0)40 - 710 21 95
E-Mail: shop@mwe-schweisstechnik.de

Sitz: Glinde
Registergericht: Amtsgericht Lübeck
Handelsregister- Nummer: HRB 2927 RE

USt-IdNr. gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE812705355

im Folgenden: MWE SCHWEISSTECHNIK

MWE SCHWEISSTECHNIK ist Vertragspartner bei allen Geschäften, die der Kunde über die Website www.mwe-schweisstechnik.de oder direkt mit MWE SCHWEISSTECHNIK abschließt.

§ 1 Allgemeines
Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen sind in deutscher Sprache verfasst und können von dem Kunden in seinen Arbeitsspeicher geladen werden. Auf Wunsch können sie telefonisch unter +49 (0)40 - 710 10 98 bzw. unter der E-Mail-Adresse shop@mwe-schweisstechnik.de in digitaler oder schriftlicher Form angefordert werden. Sie werden dem Kunden zusätzlich bei jeder Warenlieferung ausgehändigt. Die ladungsfähige Anschrift von MWE SCHWEISSTECHNIK sowie der Vertretungsberechtigte von MWE SCHWEISSTECHNIK können insbesondere der Rechnung und dem Impressum entnommen werden. Für alle Lieferungen und Leistungen mit Ausnahme der Miete von Geräten gelten ausschließlich die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Käufers, soweit dieser Unternehmer ist, gelten nur insoweit, als MWE SCHWEISSTECHNIK ihnen ausdrücklich zugestimmt hat. Im übrigen gelten die gesetzlichen Regelungen, soweit nichts vereinbart ist.

§ 2 Vertragsschluss
Ein Vertragsabschluss und damit eine vertragliche Bindung über die einzelnen Leistungen kommt dann zustande, wenn MWE SCHWEISSTECHNIK die Bestellung des Kunden in Textform oder elektronischer Form angenommen hat. Bitte nutzen Sie den Bestellablauf auf unserer Shop- Seite. Wenn Sie die zu bestellenden Produkte in den Warenkorb eingestellt und sich registriert haben, werden Sie schrittweise zu einer Zusammenfassung Ihrer Bestellung gelangen. Diese können Sie, soweit erforderlich, ändern oder stornieren. Erst wenn Sie sicher sind, dass Ihre Angaben richtig sind, schicken Sie die Bestellung ab. Diese stellt ein Angebot an uns dar, einen Kaufvertrag abzuschließen. Nach dem Eingang Ihrer Bestellung bei uns erhalten Sie eine Eingangsbestätigung. Diese enthält eine Zusammenfassung Ihrer Bestelldaten, sowie unsere Geschäftsbedingungen nebst Widerrufsbelehrung für Verbraucher. Diese Nachricht stellt noch nicht die Annahme des Vertrags an. Wir bearbeiten Ihre Bestellung unverzüglich nach deren Eingang und wenden uns kurzfristig mit einer weiteren Nachricht an Sie, in der wir mitteilen, ob wir Ihr Vertragsangebot annehmen. Wenn wir Ihr Vertragsangebot annehmen, ist ein Kaufvertrag zu Stande gekommen.

§ 3 Widerrufsbelehrung für Verbraucher
Widerrufsrecht:

Verbraucher können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor dem Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache an:

MWE - Schweißtechnik GmbH

-Widerruf-
Muehlenstraße 5
21509 Glinde
Germany

Fax: +49 (0)40 - 710 21 95
E-Mail: shop@mwe-schweisstechnik.de

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. von uns gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen

  • zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind. Diese Einschränkung gilt nicht für Waren, die auf Bestellung des Verbrauchers aus vorgefertigten Standardbauteilen zusammengefügt werden, soweit diese mit verhältnismäßig geringem Aufwand ohne Beeinträchtigung ihrer Substanz oder Funktionstüchtigkeit wieder getrennt werden können,
  • zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind.

-Ende der Widerrufsbelehrung-

§ 4 Rücksendekosten bei Ausübung des Widerrufsrechts durch den Verbraucher
Es wird für den Fall der Rücksendung in Ausübung des Widerrufsrechts folgendes vereinbart: 
Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Ihre Gewährleistungsrechte werden hiervon nicht berührt.

§ 5 Preise
Es gelten die Listenpreise im Zeitpunkt der Bestellung, wie sie auf den Internetseiten dargestellt wurden. Die Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer zuzüglich Kosten für Verpackung und Versand.

§ 6 Eigentumsvorbehalt
Wir behalten uns das Eigentum an der Kaufsache bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor. Der Kunde ist berechtigt, die Vorbehaltsware im ordentlichen Geschäftsgang weiter zu verkaufen, soweit er sich nicht uns gegenüber mit Zahlungen in Verzug befindet. Der Kunde tritt bereits jetzt alle Forderungen gegenüber seinem Abnehmer oder Dritten aus der Weiterveräußerung in Höhe des Kaufpreises, bei geleisteten Teilzahlungen in Höhe des noch offenen Betrages, an den Verkäufer ab. Bei Pfändungen oder sonstigen Eingriffen Dritter auf die Kaufsache vor der vollständigen Bezahlung hat der Kunde den Verkäufer unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen.

§ 7 Versandkosten, Gefahrübergang und Erfüllungsort
Für Verpackung und Versand gelten die in der Produktbeschreibung angegebenen Preise. Soweit mehrere Produkte gleichzeitig bestellt werden, kann die Lieferung zusammengefasst werden. Für diesen Fall können Sie die zu erwartenden Versandkosten der Versandkostenliste entnehmen. Soweit der Kunde Verbraucher ist, versenden wir die Waren auf unsere eigene Gefahr, Erfüllungsort ist der Wohnsitz des Käufers. Für Kaufleute und Unternehmer, die die Waren zur Verwendung in ihrem Geschäftsbetrieb oder zum Weiterverkauf bestellen gilt: Erfüllungsort ist der Sitz von MWE SCHWEISSTECHNIK. Die Gefahr geht auf den Käufer über, wenn wir die Ware an den Transporteur übergeben haben. Auf Wunsch kann der Transport gegen Aufpreis versichert werden.

§ 8 Zahlungsbedingungen
MWE SCHWEISSTECHNIK stellt dem Kunden für die bestellte Ware eine Rechnung aus. MWE SCHWEISSTECHNIK liefert gegen Vorkasse (Vorabüberweisung) oder gegen Barzahlung bei Lieferung (Nachnahme). Preise auf der Rechnung sind stets Endkundenpreise inklusive Mehrwertsteuer. Bei Zahlungsverzug ist der Kunde, der Verbraucher ist, verpflichtet, Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem Basiszinssatz an MWE SCHWEISSTECHNIK zu bezahlen, es sei denn, dass MWE SCHWEISSTECHNIK einen höheren Zinssatz nachweisen kann. Bei Kunden, die Unternehmer sind, gilt Satz 1 mit der Maßgabe, dass der Verzugszinssatz 8 % über dem Basiszinssatz beträgt.

§ 9 Gewährleistung und Haftung
Die Gewährleistung des Anbieters richtet sich nach §§ 433 ff. BGB. Die Ansprüche des Kunden aus Gewährleistung beschränken sich zunächst nach Wahl des Kunden als Verbraucher auf das Recht zur Nachbesserung oder Ersatzlieferung, wobei die Wahl des Verbrauchers durch den Verkäufer verweigert werden kann, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist. Soweit der Kunde Unternehmer ist, gilt dieses Wahlrecht nicht. Der Käufer hat das Recht, bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen Schadensersatzansprüche geltend zu machen. Dieses Recht gilt unbeschränkt für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit, die auf einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung des Verkäufers, dessen gesetzlichen Vertretern oder seinen Erfüllungsgehilfen beruhen oder für Schäden, für die eine Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz besteht. Für sonstige Schäden haftet der Verwender nur, wenn die Schäden auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung durch den Verwender bzw. von ihm eingesetzten gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Bei Arglist des Verkäufers oder Garantiehaftung besteht keine Haftungsbeschränkung.

§ 10 Hinweis und Regelungen über Gewährleistungsfristen
a) Hinweis und Regelung für Verbraucher
Die Gewährleistungsfrist für Mängel an gebrauchten Artikeln beträgt 1 Jahr und beginnt mit der Übergabe. Für Neuwaren gilt eine Frist von zwei Jahren, die mit der Übergabe beginnt. In den Fällen der §§ 438 I Nr. 2, 634a I Nr. 2 BGB gilt die gesetzliche Verjährungsfrist. Auch für Verträge, in die Teil B der Verdingungsordnung für Bauleistungen insgesamt einbezogen sind, gelten nur die gesetzlichen Fristen.

b) Hinweis und Regelung für Unternehmer als Endabnehmer
Für Unternehmer als Endkunden beträgt die Gewährleistungsfrist für Mängel an Neuwaren 1 Jahr, beginnend mit der Übergabe. Ansprüche wegen Mängeln bei Gebrauchtwaren sind ausgeschlossen. In den Fällen der §§ 438 I Nr. 2, 634a I Nr. 2 BGB gilt die gesetzliche Verjährungsfrist. Auch für Verträge, in die Teil B der Verdingungsordnung für Bauleistungen insgesamt einbezogen sind, gelten nur die gesetzlichen Fristen.

§ 11 Datenschutz
MWE SCHWEISSTECHNIK wird sämtliche datenschutzrechtliche Erfordernisse, insbesondere die Vorgaben des Telemediengesetzes und des Bundesdatenschutzgesetzes, beachten. Der Verkäufer weist den Käufer darauf hin, dass im Rahmen des Vertragsschlusses Daten des Käufers erhoben und gespeichert werden. Alle persönlichen Daten werden vertraulich behandelt.

Näheres zum Datenschutz finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

§ 12 Schlussbestimmungen
Vertragssprache ist Deutsch. Es ist ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland anwendbar. Sofern der Kunde Kaufmann oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts ist oder ein öffentlich- rechtliches Sondervermögen, ist Erfüllungsort und Gerichtsstand der Sitz des Verkäufers. Der Verkäufer ist jedoch berechtigt, den Kunden auch an dem für seinen Sitz zuständigen Gericht zu verklagen. 

§ 13 Hinweise zum Umgang mit Batterien/Batterieverordnung 
Wir sind verpflichtet, gemäß der Batterieverordnung (Verordnung über die Rücknahme und Entsorgung gebrauchter Batterien und Akkumulatoren), BattVO, darauf hinzuweisen, dass wir verpflichtet sind, schadstoffhaltige Batterien und Akkus, nach Gebrauch bzw. Verbrauch zurückzunehmen. Sie können die Batterien auch nach Gebrauch in die Sammelbehälter der Verkaufsstellen in Ihrer unmittelbaren Nähe werfen oder in kommunalen Sammelstellen unentgeltlich abgeben. Werden Batterien an uns übersandt, frankieren Sie bitte das Paket ausreichend.

Batterien oder Akkus, die Schadstoffe enthalten, sind gekennzeichnet. Es ist auf ihnen das Symbol einer durchkreuzten Mülltonne angebracht.

In der unmittelbaren Nähe des Symbols befindet sich die chemische Bezeichnung des jeweiligen Schadstoffes. "Cd" steht für Cadmium, "Pb" für Blei, "Hg" für Quecksilber "Li" für Lithium, "Ni" für Nickel, "Mh" für Metallhydrid und "Zi" für Zink.

Wir bitten Sie, der Umwelt zuliebe keine Batterien oder Akkus im Hausmüll zu entsorgen.

Zuletzt angesehen